Deutsche Bank statt Commerzbank

Aus der Commerzbank-Arena wird im Sommer der Deutsche Bank Park. Eintracht Frankfurt und die Deutsche Bank haben sich auf einen 7-Jahres-Vertrag für die Namensrechte am Stadion geeinigt. Dafür erhält die Eintracht laut mehreren Berichten ca. 5,5 Mio. € im Jahr. Die Commerzbank zahlte zuvor nur 3,5 Mio. €. Doch der Zugewinn für Eintracht Frankfurt ist größer. Ab Juli ist der Verein Betreiber und nicht mehr nur Mieter des Stadions. Aufgrund dessen erhält der Verein zurkünftig die volle Summe der Einnahmen. Von den 3,5 Mio. € der Commerzbank hat der Verein lediglich eine Million erhalten. Insgesamt ein starker Deal für Eintracht Frankfurt.


Folge uns auf: